KULTURKABINETT e.V.

 

Hinter dem spannenden und abwechslungsreichen Programm und Veranstaltungsangebot des soziokulturellen Zentrums in der Kissinger Straße steht der Verein KULTURKABINETT e.V.

 

Der Verein wurde 1972 gegründet und ist seiner Satzung gemäß gemeinnützig und daher nicht Gewinn erzielend. Von Anfang an stand das Thema Demokratie- und Toleranzvermittlung im Vordergrund. Ursprünglich als Betroffenen- und Beteiligungstheater gegründet, ist das oberste Ziel weiterhin die Wahrung, Vermittlung und Förderung von demokratischen Werten.

 

Darunter verstehen wir die Realisierung von interkulturellen und intergenerativen Projekten sowie die Umsetzung von theater- und kunstpädagogischen Projekten im Sinne kultureller Bildung. Dazu gehört ebenso die Förderung regionaler bildender Künstler, Musikveranstaltungen, Literatur, Schauspiel, Kinder- und Jugendtheater, Kleinkunst und Kabarett sowie die Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements.

 

Der Verein sieht eine wichtige Aufgabe darin, die Kommunikation, den offenen Austausch und das gesellige Beisammensein zwischen Mitgliedern, Publikum, Künstlern und Ehrenamtlichen zu ermöglichen: Wir legen viel Wert auf Offenheit, Austausch, Spaß und Unterhaltung, daher sind neue Mitglieder und Ehrenamtler jederzeit herzlich willkommen.